Der Unterschied von Sensitivität und Medialität

Sensitivität

Sensitivität ist das Lesen der feinstofflichen Energien von Lebewesen, Orten oder Gegenständen im Hier.

Auch bekannt als "Aura-Lesen". Beim Aura-Lesen kommen die eigenen Sinne des feinstofflichen Körpers zum Einsatz.

Hellfühlen

Hellriechen

Hellschmecken

Hellhören

Hellsichtigkeit

Hellwissen

Menschen, Tiere, Gegenstände und auch Orte besitzen eine Aura, die gelesen werden kann.

Sensitive Menschen können Dinge aus der Vergangenheit, Gegenwart und sogar aus der potentiellen Zukunft wahrnehmen.

Der Sensitive hat durch seine Fähigkeit die Möglichkeit, sich einen Überblick über das Leben anderer Menschen zu verschaffen und diese dadurch in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen.

 

Hilfsmittel wie Tarotkarten und Handlesen gehören in den Bereich der Sensitivität.

 

Nicht jeder Sensitive ist auch ein Medium.

 

Medialität

Medialität ist die Wahrnehmung von Informationen aus der geistigen Welt. 

Medialität ist eine Fähigkeit, die jeder Mensch - mehr oder weniger - besitzt, die aber auch trainiert und verbessert werden kann.

Ein professionelles Medium ist meist in der Kunst der  Wahrnehmung langjährig ausgebildet und hat gelernt, Informationen aus der geistigen Welt zu übersetzen und zu übermitteln. Ein Medium kann sowohl eine Verbindung zu Verstorbenen (Jenseitskontakt) als auch zu Geistführern (Nachricht von deinem Geistführer) aufnehmen.

Manche Medien stellen auch Kontakte zu Engeln, aufgestiegenen Meistern, Naturwesen und anderen Wesenheiten her.

 

Bei dem Kontakt werden die eigenen Sinne benutzt.

Hellfühlen

Hellriechen

Hellschmecken

Hellhören

Hellsichtigkeit

Hellwissen

 

Jedes Medium hat unterschiedliche Ausprägungen in der Begabung der Wahrnehmung der verschiedenen Hellsinne.